Vereinslogo
Beispielsmarken
BDPh Logo

POSTILLION 91

Briefmarken-Sammler-Verein Marl 1959 e.V.


BSV-Mitteilungen Nr. 94 – 20. Jahrgang - Feb. 2011


Rückblicke:

Jahresschluss-Essen 2010
Das Jahresschluss-Essen am Samstag, dem 4. Dezember im „Restaurant Am Stern" bei Ivan war ein voller Erfolg. Es kamen über 20 Kollegen mit ihren Partnern, darunter auch einige Gäste, um in gemütlicher Runde im vollbesetzten Restaurant den Abend zu genießen.
Es gab Ehrungen und die traditionelle „Wichtelei“. Einige hatten sich entschieden, keine „Wichtel“ mitzubringen, sondern „Bares“ für die Vereinskasse ins Körbchen zu legen. Dieser Betrag geht, wie jedes Jahr, in unser Spendenkonto ein, die wir im Wechsel verschiedenen wohltätigen Zwecken zu Verfügung stellen. In diesem Jahr wird es die Overbergschule, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, bekommen. Überrascht waren wir, dass die bestellten Speisen, aus der umfangreichen Karte gewählt, ziemlich schnell von nettem Personal serviert wurden. Es war ein schöner Abend, an dem nicht nur philatelistische Themen diskutiert wurden. Der Dank galt den „Vorbereitern“ des Zusammenseins.
J.K.

Offene Vorstandssitzungen
Ab sofort möchten wir Mitgliedern, die an der Vereinsarbeit interessiert sind, die Teilnahme an den Vorstandssitzungen ermöglichen. Diese finden in der Regel an jedem 2. Dienstag um 17:30 Uhr in der Gaststätte „Germania Eck“, Bergstraße 90, statt. Die nächste Sitzung ist für Dienstag, den 8. März, geplant. Auskünfte dazu bei Klaus Kahl, Telefon 55872.

Marler Postgeschichte
Neben der Bankfiliale im Marler Stern, existierten am 31.12.2010 in Marl außerdem folgende Postagenturen/Poststellen:
Polsum, Schillerstraße, Drewer, Bergstraße (hier wird nur Post angenommen, nicht gestempelt - es existieren dort keine Stempel), Hüls/Kaufland, Sinsen/Mentrup und Hamm/Bachackerweg.
Stempel aus Marl
Die Stempel sind nicht alle in unserem Besitz. Wir geben für jeden oben nicht gezeigten Tagesstempel - ohne Briefmarke im Hintergrund – der uns zugeschickt wird, eine interessante Belohung. Sollte jemand sogar einen Tagesstempel vom Tag der Eröffnung der Postagentur schicken, gibt es die Belohnung doppelt.
Geben Sie die Stempel bitte an: Klaus Kahl, Feuerbachstr.29 Tel. 02365 55872.

Termine !!:

Donnerstag, den 10.03.2011 hält Dirk Fratzer um 17:00 Uhr in der Gaststätte Germania-Eck, Bergstraße 90, das PHILA-Gespräch zum Thema:
„Wie verkaufe ich meine Sammlung?“

Donnerstag, den 12.05.2011 hält Gert Eiben das PHILA-Gespräch zum Thema:
„Stadtgeschichte und Philatelie“
Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben. Beginn wahrscheinlich um 17:00 Uhr.

Samstag, den 19.03.2011 findet von 9:30 bis 14:00 Uhr auf der 1. Etage des „Marler Stern“ unsere 22. Kreisweite Briefmarkenbörse statt.
Neben Händler-Angeboten werden Briefmarken einzeln oder kiloweise, die Vereins-Markenhefte Nr. 19 und 21, die Sonderpostkarte: „Urkunde von der Stadtwerdung“ und Erinnerungsbriefumschläge angeboten. - Es findet auch die Übergabe einer Spende an die Overbergschule zur Finanzierung ihres 100. Jubiläums statt.

Samstag den 16. und 17.07., feiern wir das Stadtfest 2011 rund um das Rathaus.
Dort zeigen wir ab Donnerstag, den 14. bis zum 21.07. im Eingangsbereich des Rathauses die Briefmarkenausstellung „75 Jahre Stadt Marl – Stadtgeschichte und Philatelie“.
Samstag den 16. 07., halten wir im Sitzungstrakt des Rathauses von 10:00 bis 16.00 Uhr einen Tauschtag ab.
Samstag, den 16.07. ist die Deutsche Post mit dem Team „Erlebnis Briefmarke” anwesend.
Wir bieten während der Veranstaltungen den Verkauf der unten abgebildeten farbigen Postkarte mit der Urkunde zur Stadtwerdung an. Die Kosten betragen 80 Cent je Karte, Mitglieder des Vereins zahlen 50 Cent.

Die Sonderpostkarte zum Stadtjubiläum

Stadturkunde kleinDas Ergebnis langer Beratungen ist eine Postkarte mit der Abbildung der Urkunde zur Verleihung der Stadtrechte an Marl aus dem Jahr 1936.
Die Stadtwerdung war kein Gunstbeweis an die nationalsozialistischen Machthaber, sondern ein normaler Verwaltungsakt.
Zum 75 jährigen Jubiläum bietet der Briefmarken Sammler Verein Marl 1959 e.V. die farbige Sonder-Postkarte an. Hinzu kommen im Juli noch ein Sonderstempel mit den Grenzen Marls von 1936 im Markenheft Nr. 21 und mehrere Erinnerungsbriefumschläge zum Thema „Jubiläum“.
Die Sonderpostkarten sind im i-Punkt, während der Briefmarkenbörse am Samstag, den 19. März im Marler Stern und bei Klaus Kahl, Telefon 02365-55872 zu bekommen.



<-- Für eine größere Ansicht bitte anklicken




Montag, den 3.10.2011, sind wir im Rahmen des Jubiläums des Volksparkfestes wieder von 9:30 bis 16:00 Uhr in der Overbergschule in Alt Marl mit dem 22. Großtauschtag vertreten.

POST

Die „epost“ –
ein nicht sehr sammlerfreundliches Produkt der Deutschen Post.
Die Post betreibt flächendeckend schon geraume Zeit intensiv Werbung für die Nutzung der elektronischen Post. Man kann mit Hilfe der Adresse www.epost.de unter dem Motto Verbindlich, Vertraulich, Verlässlich alles erfahren was auch für Privatkunden nützlich sein kann.
Unter dem reichhaltigen Angebot gibt es allerdings eine Nutzungsmöglichkeit, die für Sammler der Philatelieprodukte der Deutschen Post durchaus interessant ist. Unter der Seite mit dem „Philatelie-Login“ bieten sich unter „Sammlermarken“ folgende Möglichkeiten an: Home Deutsche Post, Abonnements, Informationen, Neuausgaben, „Postfrisch“, Archiv, Kataloge, DVD’s, Stempel und Stempelung, Hintergrundwissen, Shop und Service. Alles ist sehr gut aufgemacht. Es bleibt natürlich jedem überlassen, ob man auf konventionellem Weg seinen Bedarf bei der Deutschen Post am Schalter, in Weiden oder Berlin deckt. Auf jeden Fall ist dieses Angebot für Sammler durchaus lesenswert und interessant, da stets aktuell.
Sollte der eine oder andere unserer Mitglieder die „epost“ gelegentlich nutzen, so kann der MARLER POSTLLION gerne seine Erfahrungen den Lesern mitteilen.
J.K.

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Briefmarken-Sammler-Vereins Marl 1959 e. V. am Sonntag. 16. Januar 2011 um 9:30 Uhr im Hans-Katzer-Haus

  1. Der 1. Vorsitzende, Klaus Kahl, eröffnete vor 40 Mitgliedern (mehr als 50% des derzeitigen Mitgliederbestandes von 69!) die Jahreshauptversammlung. Mit besonderer Freude hieß er den stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes der Philatelisten NRW e.V., Dr. Detlef Wiegand, willkommen.
  2. Zur Totenehrung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Franz Petsch, Heinz Werner und Werner Fikus erhoben sich die Anwesenden von den Plätzen.
  3. Die Wahl des Unterzeichneten zum Schriftführer erfolgte einstimmig.
  4. Klaus Kahl stellte die rechtzeitige Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung fest und nahm die einstimmige Genehmigung des Protokolls der JHV 2009 entgegen.
  5. Schatzmeister Volker Behrens ließ in seinem Kassenbericht erkennen, dass insgesamt ein kleines Plus gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen ist.
  6. Für die Kassenprüfer bescheinigte Eberhard Korge dem Schatzmeister eine ordnungsgemäße Kassenführung.
  7. In der Aussprache über den Kassen- und Geschäftsbericht des Jahres 2010 ließ Klaus Kahl Ereignisse und Zahlen des abgelaufenen Jahres Revue passieren. Bei der Erörterung der Frage „Wie können wir neue Mitglieder gewinnen?“ wurde kein Patentrezept gefunden, jedoch die dringend erforderliche Notwendigkeit zur Mitgliederwerbung erkannt.
  8. Kassenprüfer Eberhard Korge hatte zum Abschluss seines Kassenprüfungsberichtes bereits Entlastung des Vorstandes beantragt, dem einstimmig entsprochen wurde. (Neuwahlen fanden in diesem Jahr nicht statt).
  9. Der ausscheidende Kassenprüfer Eberhard Korge, für den Arno Poser nachrückt, machte die Wahl eines weiteren Kassenprüfers notwendig. Vorgeschlagen wurde Wilhelm Schulz, Wellerfeldweg 234, 45770 Marl, der nach einstimmigem Votum die Wahl annahm.
  10. Die Anwesenheit von Herrn Dr. Wiegand galt zwei von ihm vorgenommenen Ehrungen: Die Silberne Ehrennadel des BDPh erhielt Hubertus Guschok für seine Verdienste im Bereich Forschung und Literatur; Klaus Kahl nahm die Bronzene Ehrennadel des BDPh für seine ausgezeichneten Exponate und ebenfalls für Forschung und Literatur entgegen. Zusätzlich wurde er mit der Verbandsmedaille für besondere Verdienste organisierter Vereinsarbeit ausgezeichnet. Hubertus Guschok überreichte Herrn Dr. Wiegand als Dank ein Exemplar seiner „Schifffahrtsgeschichte auf Briefmarken“ und Klaus Kahl übergab Herrn Dr. Wiegand einen Kugelschreiber mit dem Logo des Vereins.
  11. Neuerungen und Aktivitäten im Jahr 2011: Der Jahresbeitrag beträgt ab diesem Jahr 36,00 € - Am 25.02. findet die diesjährige Klausurtagung statt - PHILA-Gespräche werden am 10.02., 10.03. und 12.05. oder 09.06. angeboten - Vom 10. bis 14.03. Fahrt zur Partnerstadt Pendle - Am 26.03. findet die 21. Börse im Marler Stern statt - Am 16./17.07. feiern wir das Stadtjubiläum mit einer Briefmarkenausstellung – Am 3.10. sind wir wieder mit einem Großtauschtag beim Volksparkfest vertreten – Am 19.11. dann die 22. Börse im Marler Stern.
  12. Für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurde die Treuenadel verliehen: für 10 Jahre an Kurt Barabas, Rudolf Kwiatkowski und Adolf Werner, für 15 Jahre an Dieter Bender, Arnold Eimla, Eberhard Korge, Friedheim Lenfert und Norbert Wünstel, für 25 Jahre an Siegfried Klawuhn. Klemens Mahlkemper wurde die Bronzemedaille des BDPh für besondere Verdienste verliehen.
  13. Traditionsgemäß erhalten in der Versammlung anwesende Vereinsmitglieder, die im letzten Jahr einen besonderen Geburtstag, 60, 70, 75, 80, 85 usw. feierten, vom Verein ein Geschenk als kleine Aufmerksamkeit, für 80 Jahre Jürgen Klein, für 70 Jahre Hugo Strathmann, Friedrich Wilhelm Reimers, Hugo Riegemann und Viktor Sczesny, für 75 Jahre Horst Kwiatkowski, Manfred Arend, Wilhelm Schulz und Josef Röhling, für 80 Jahre Wilfried Bertels, für 85 Jahre Arnold Poser bekamen.
  14. Der in der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung genannte Tagesordnungspunkt, Bild-Bericht „Aus der Geschichte des Vereins“, fiel aus.

Mit der abschließenden Bitte von Viktor Sczesny, Sammlungen für die Ausstellung zum Stadtjubiläum zur Verfügung zu stellen und dem Hinweis von Klaus Kahl, dass die Kosten für das anschließende Mittagsessen der Overbergschule zum 100jährigen Jubiläum gespendet werden, endete die Jahreshauptversammlung um 10:30 Uhr.
Jedes der anwesenden Mitglieder bekam während der Veranstaltung die Jahresgabe 2009 und das Vereinsmarkenheft Nr. 20 geschenkt.
Tauschgelegenheit und die Verlosung interessanter Preise schlossen sich an.
Herten, den 18. Januar 2011Rudolf Kwiatkowski

Impressum

Herausgeber:Briefmarken Sammler Verein Marl 1959 e.V.
Vorsitzender:Klaus Kahl, Feuerbachstrasse 29, 45768 Marl, Telefon und Fax: 02365-974226, e-mail: klaus.kahl@gmx.de
2.Vorsitzender:Wolfgang Tauz, Asternstraße 21, 45772 Marl, Telefon: 02365 62730, e-mail: tauwol@web.de
Schatzmeister:Volker Behrens, Tilsiter Strasse 17, 45770 Marl, Telefon: 02365-18374, e-mail: v-behrens@versanet.de
Werbung:Dr. Juergen Krueger, Kösliner Straße 16A, 45770 Marl, Telefon: 02365-12171, e-mail: jcwkrueger@t-online.de
Satz:Hubertus Guschok, Gersthofener Str. 20, 45772 Marl, Telefon: 02365-63653,  e-mail: hagus.mkr@t-online.de
Auflage:100 Exemplare
Erscheinen:Viermal im Jahr, jeweils im Februar, Mai, August und November, frei per Zustellung
Nachdruck:Von Mitgliedern nur mit Quellenangabe, anderen nur mit schriftlicher Zustimmung des Vereins gestattet
BSV-Fotoarchiv:www.fotos.web.de/tauwol
Homepage:www.marler-philatelisten.de
E-Mail:vorstand@marler-philatelisten.de
Jahresbeitrag: ab 01.01.2011 = € 36,00, zu zahlen jeweils im 1. Quartal jedes Jahres

Nach oben

Homepagegestaltung durch N.N.: Kontakt